PDF Drucken E-Mail

Die häufigsten Silberpunzen:

800 entspricht einem Feingehalt von 800/000 (80,0 % Feinsilberanteil)

830 entspricht einem Feingehalt von 830/000 (83,0 % Feinsilberanteil)

 

835 entspricht einem Feingehalt von 835/000 (83,5 % Feinsilberanteil)

900 entspricht einem Feingehalt von 900/000 (90,0 % Feinsilberanteil)

925 entspricht einem Feingehalt von 925/000 (92,5 % Feinsilberanteil)

999 entspricht einem Feingehalt von 999/000 (99,0 % Feinsilberanteil)

Diese Punzen befinden sich ausschließlich auf Barren und Feinsilbermünzen

 Halbmod und Krone

Seit 1888 ein einheitliches Silberzeichen für Deutschland. Der Halbmond steht für Silber, die Krone für die Reichskrone. Zusätzlich wird dann die Punze für den Feingehalt gesetzt. Dies wird heutzutage nur noch für Bestecke, Teller oder andere Gebrauchsgegenstände aus Silber verwendet. Im Schmuckbereich findet man in der Regel nur die Silberpunze für den Feingehalt.


 

 

Alte Wertbestimmung für Silber:

16-lotiges Silber entspricht einem Feingehalt von 1000,0 o/oo

15-lotiges Silber entspricht einem Feingehalt von 937,5 o/oo

14-lotiges Silber entspricht einem Feingehalt von 875,3 o/oo

13-lotiges Silber entspricht einem Feingehalt von 812,5 o/oo

12-lotiges Silber entspricht einem Feingehalt von 750,0 o/oo

10-lotiges Silber entspricht einem Feingehalt von 650,0 o/oo

________________________________________________________________

Russische Silberpunzen:

Russische Artikel aus Edelmetallen werden mit der Feingehaltsangabe ZOLOTNIKI punziert.

Ein Zolotnik entspricht 10,4 o/oo.

56 Zolotniki entspricht einem Feingehalt von 585 o/oo

72 Zolotniki entspricht einem Feingehalt von 750 o/oo

84 Zolotniki entspricht einem Feingehalt von 875 o/oo

88 Zolotniki entspricht einem Feingehalt von 916 o/oo

92 Zolotniki entspricht einem Feingehalt von 958 o/oo

96 Zolotniki entspricht einem Feingehalt von 1000 o/oo

Eine russische Silberpunze von 1883 (84 Zolotniki)

________________________________________________________________

Englische Silberpunzen:

Silberartikel die in England hergstellt wurden, werden in der Regel mit 4 verschienden Punzen versehen:

4 2 1 3

1 - Die Essay Mark / Standard Mark (Garantie für den Sterling Standard)

Dies ist ein "lion gardant", d.h. ein Löwe, der über die linke Schulter schaut. Chester, York und Sheffield haben immer den "lion gardant" verwendet; in London, Exeter, Newcastle und Birmingham wechselte man im 19. Jhdt. von "gardant" zu "passant".

2 - Town Mark (Ortspunze)

Diese Town Mark zeigt die Krone von Sheffield.

Exeter benutzte ein Schloss mit 3 Türmen, Chester das Stadtwappen, Birmingham einen Anker und Sheffield eine Krone.

3 - Date Letter (Datumspunze)

Statt einer einfachen Zahl wurde ein System gewählt, in dem ein Buchstabe für ein Jahr steht, der "date letter". Mit entsprechender Fachliteratur können Sie den date letter einfach zuordnen, ohne diese sind sie hilflos.

4 - Maker´s Mark (Herstellerpunze)

Jeder Silberschmied brachte auf dem von ihm gefertigten Stück seine Herstellerpunze, die "maker´s mark" an.


 
JoomlaTheme.net